Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines – Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Lieferverträge, Vereinbarungen und Angebote. Sie gelten spätestens durch die Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung als anerkannt. Verbraucher (Kunden) im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diese eine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragsschluss

Unsere Angebote sind freibleibend entsprechend unserer Verfügbarkeit. Bei Bestellung der Ware durch den Verbraucher auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung unverzüglich per Email bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Ein verbindlicher Vertrag kommt mit der Lieferung zustande. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert, die Gegenleistung wird, soweit bereits geleistet, unverzüglich zurückerstattet. Die Bestellung größerer als haushaltsüblicher Mengen bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Fleischer GmbH & Co. Samenhaus-Gartencenter KG. Unikate werden erst nach Besichtigung und Begutachtung durch den Käufer ausgeliefert. Hierfür besteht kein Rückgaberecht, da kein Fernabsatzvertrag zustande kommt.

3. Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können die Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Abschicken ausdrucken.

4. Widerrufsbebelehrung

Gemäß § 312d BGB i.V. mit §§ 355, 356 BGB steht Ihnen ein Widerrufsrecht der Waren zu.
Das Wiederrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die auf Grund der Beschaffenheit nicht für Rücksendungen geeignet sind. Ebenfalls besteht dies nicht bei Waren die schnell verderben (zum Beispiel Pflanzen).

a) Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Fleischer GmbH & Co. Samenhaus – Gartencenter KG, Liebenhofen 102, 88287 Grünkraut
Fax: 0751/ 6 69 91, E-Mail: office@fleischer-garten.de, www.fleischer-garten.de

b) Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

c) Rückgaberecht

Wir tauschen nicht verderbliche, originalverpackte Ware innerhalb von 14 Tagen um. Wir erstatten auf Wunsch den Kaufpreis von zurückgegebener, nicht verderblicher Ware innerhalb von 3 Tagen ab Kaufdatum zurück. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Von dieser Regelung ausgenommen sind Sonderbestellungen bzw. Sonerabmessungen oder Sonderanfertigungen. Für den Umtausch oder Rückvergütung von beratungsintensiven Waren behalten wir uns eine Kürzung der der Rückgewährung von 20 % des Kaufpreises für die von uns erbrachte Leistung ausdrücklich vor. Für Umtausch oder Rückvergütung von Waren mit aufwändigen Wiedereinlagerungs- und Überprüfungskosten behalten wir uns entsprechende Kürzungen vor (Elektrogeräte, Leuchtmittel). Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:
Fleischer GmbH & Co. Samenhaus – Gartencenter KG, Liebenhofen 102, 88287 Grünkraut
Fax: 0751/ 6 69 91, E-Mail: office@fleischer-garten.de, www.fleischer-garten.de

d) Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

<Ende der Widerrufsbelehrung>

5. Kostentragungsvereinbarung

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurücksendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

6. Preise

Alle Preise gelten ab Lager Grünkraut ohne Verpackung und Transport in Euro incl. Umsatzsteuer. Beim Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zuzüglich Versand- und Verpackungskosten. Bei Bestellung von Waren, die nicht für den Paketversand geeignet und im Shop auch gekennzeichnet sind, wird sobald der Besteller seine Adressdaten angegeben hat ein individuelles Angebot zum Versand erstellt und dem Käufer zugesandt. Diese Zuschläge werden pro Bestellung erhoben. Für Lieferungen ins Ausland (nur EU-Staaten) werden die Versandkosten je nach Bestimmungsland individuell berechnet.

7. Zahlungsbedingungen

Generell können über den Online-Shop keine Bestellungen auf Rechnung getätigt werden. Der abgeschlossene Kaufvertrag wird mit dem Versenden der fertig fakturierten Rechnung wirksam. Zur Auslieferung der Ware kommt es, wenn der Käufer bei seinem Bestellvorgang eine der zwei Möglichkeiten zur Zahlung des Rechnungsbetrags ausgewählt hat. Hierfür bieten wir folgende Zahlungskonditionen an: Vorauskasse und Nachnahme.

8. Gefahrübergang, Verpackung

Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf trägt der Verkäufer. Der Gefahrübergang geht erst mit der Übergabe der Ware auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist. Der Verkäufer hat die Verpackung ordnungsgemäß und sorgfältig auszuführen. Eine Anlieferung per LKW kann nur über eine frei befahrbare Straße erfolgen.

9. Versand

Unsere Sendungen erhalten Sie je nach Bestellumfang per Paketdienst (z.B. DPD) oder Spedition. Am Versandtag erhalten Sie von uns eine Benachrichtigung per e-mail. Ein bis zwei Tage später kommt die Ware dann bei Ihnen an. Bitte geben Sie auf Ihrer Bestellung unbedingt an, wenn Sie die Lieferung an einem bestimmten Datum nicht wünschen oder mehrere Tage nicht erreichbar sind. Bitte beachten Sie, dass Teillieferungen von verschiedenen Produkten unabhängig bei Ihnen eintreffen können. Mehrkosten entstehen Ihnen dadurch nicht. Unser Verpackungsmaterial besteht grundsätzlich aus Einwegverpackungen. Es wird dem Besteller nicht zusätzlich berechnet und ist von diesem zu entsorgen. Die Frachtkosten werden pro Auftragshöhe ermittelt und in der Bestellbestätigung aufgeführt.

10. Lieferpflichten

Im Falle von Wetterkatastrophen, wie z.B. Dürre, Frost, Hagel oder anderen unvorhergesehenen und unverschuldeten Umständen wie z.B. Seuchen, Streik, Aussperrung, Betriebsstörungen jeglicher Art, Krieg, kriegsähnliche Ereignisse, Währungsveränderungen oder behördliche Eingriffe, verlängert sich die Lieferfrist für die Dauer der Behinderung. Wird durch die genannten Umstände die Lieferung unmöglich, so werden wir von der Lieferpflicht frei. In diesen Fällen kann der Kunde Schadenersatz nicht geltend machen. Feste Liefertermine sind für uns lediglich bei schriftlicher Bestätigung bindend. Teillieferungen werden ausdrücklich vorbehalten.

11. Maße und Bilddarstellungen

Sämtliche angegebenen Maße bei Pflanzen sind Cirka-Maße. Abweichungen in einer Größenordnung von 10 % nach oben oder unten sind zulässig. Bilddarstellungen zeigen lediglich die Durchschnittsbeschaffenheit der Waren auf. Es müssen nicht sämtliche Waren identisch mit den Bilddarstellungen sein.

12. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigung oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen unter Angabe von Namen und Anschrift des Pfändungsgläubigers. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziffern 5 und 6 dieser Bestimmung vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.

13. Garantie

Eine Garantie für das Anwachsen der Pflanzen kann nicht übernommen werden, da die richtige Behandlung der Pflanzen ab Gefahrenübergang außerhalb unseres Einflussbereiches liegt. Eine Gewähr für Sortenechtheit wird nur auf ausdrückliches Verlangen übernommen.
Bei den mit ® gekennzeichneten Pflanzen handelt es sich um geschützte Sorten.

14. Gewährleistung

Der Verbraucher hat bei Mängelrügen zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Kunden bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Verbraucher müssen innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Kunde diese Unterrichtung, erlöschen Gewährleistungsrechte zwei Monate nach Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Kunden. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Prospektaussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn insoweit die Beweislast. Ist eine lebende Pflanze Kaufsache, hat der Verbraucher im Falle des Absterbens, des Befalls mit Schädlingen oder einer anderweitigen Erkrankung der Pflanze die Beweislast dafür, dass diese Tatbestände nicht auf unsachgemäße Behandlung der Pflanze nach deren Übergabe zurückzuführen ist. Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadenersatzanspruch wegen des Mangels zu. Wählt der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadenersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadenersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat.

15. Haftungsbeschränkungen

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiterhin gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder Verlust des Lebens des Kunden.

16. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Soweit zulässig wird für alle Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung der Gerichtsstand am Sitz der Fleischer GmbH & Co. Samenhaus-Gartencenter KG vereinbart. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Verbraucher einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Wir sind zwecks Beilegung von Streitigkeiten mit Vebrauchern zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bereit. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtungen e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, www.verbraucher-schlichter.de. Zur Beilegung der genannten Streitigkeiten werden wir in einem Streitbeilegungsverfahren vor dieser Stelle teilnehmen.

© Fleischer GmbH & Co. Samenhaus – Gartencenter KG, Liebenhofen 102, 88287 Grünkraut